Sonntag, Februar 13, 2005

Die Jungen Kreativen

Mike hat einen interessanten Artikel auf seinem Blog verlinkt.
Es geht um die neue kreative Klasse, die einen immer größeren Teil unserer Gesellschaft ausmacht. Da kam wieder ein Gedanke auf, den ich auf der Hinfahrt nach Basel schon hatte:
Möglicherweise ist die Emerging Church nicht unbedingt (ausschließlich) Kirche in der Postmoderne sondern (auch vor allem) Kirche in diesem neuen Kreativen Umfeld.
Denn ich denke man kann, wenn man sich die Theorien zur Postmoderne anguckt, auch zu ganz anderen Schlüssen kommen als Alternative Woship, bottom-up Strukturen, Storytelling etc.
Ich denke dass sich so Emerging Church am besten verstehen und vermitteln lässt: als Kirche für Kreative. Dann ist es verständlich, warum man einige Strukturen und Hierachien als einengend empfindet. Dann ist es auch verständlich, warum man die Mars Hill Church nicht so gern als Emerging Church versteht: weil sie zwar kulturell relevant und postmodern ist aber eben nicht speziell für eine kreative Zielgruppe.
Korrigiert mich; ich kann mich irren. Ich denke, dass ist auch gut, um den Platz der EC richtig zu bestimmen: die EC deckt eine immer größer werdende Gruppe in der Gesellschaft ab. Dennoch gibt es Leute, die postmodern und nicht kreativ sind und es wird immer noch Platz und Berechtigung für andere Formen geben. Ich kam darauf, als ich mit unserem Jugendreferent über die Emergence Theorie geredet habe. Er meint, dass es sinnvoll ist solche Freiräume zu schaffen um Kreativität hervorzubringen.

3 Comments:

At 2/13/2005 10:07 PM, Anonymous kapeka said...

ich hab dir auf meinen Blog eine Antwort, weil, die zu lang geworden ist.

GFS

 
At 2/14/2005 4:42 PM, Blogger BON-Arne said...

hmm jetzt wirds wirklich dezentral ;-D
Der Josha hat auf seinen Blog ne Antwort gepostet. Ja wo soll ich jetzt bitte meine Antwort posten???
*g*

 
At 2/14/2005 9:21 PM, Anonymous kapeka said...

Dezentral ... Postmodern? ;-)

Steig auf einen vernünftigen Blog um :-P

GFS

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home